.

  • .
  • Mangalrga Marchadores



    Zucht in der Schweiz

    Gangpferdehof Diessbach
    Pia und Hans Perren
    Dorfstrasse 9
    CH – 3264 Diessbach bei Büren


    Wann, wer und wie die ersten Mangalarga Marchadores in die Schweiz kamen, ist uns nicht im Detail bekannt. Sicher ist jedoch, dass diese wunderschönen Pferde 2005 den Weg zu uns die Schweiz gefunden haben und wir mittlererweile so fasziniert sind, dass wir Pferde dieser Rasse züchten.

    Aber jetzt alles der Reihe nach.
    Als sich Pia 1999 entschloss ein Praktikum auf einem Gestüt mit Gangpferden zu machen und bei der Suche auf das Gestüt Kreiswald aufmerksam wurde, hatte sie noch kaum Kenntnisse der Mangalarga Marchadores. Sie kannte vor allem die in der Schweiz bestens bekannten Islandpferde. Pia hat dann während Ihrer Arbeit auf dem Gestüt Kreiswald nicht nur ihre Leidenschaft für die Islandpferde weiter gepflegt sondern auch für Mangalarga Marchadores entdeckt. Sie nahm dann zwar nicht einen Mangalarga Marchador mit in die Schweiz sondern ein weiteres Islandpferd und es sollte noch einige Jahre dauern bis auch sie einen Mangalarga Marchador in die Schweiz nehmen konnte.

    2005 war es dann soweit und zusammen mit ihrem Mann Hans brachten sie ihren ersten Mangalarga Marchador, Eclipse da Japacenga in die Schweiz. Kurze Zeit späterfolgte Lacre da Coxilha Grande, ein Schimmel mit spektakulären Gängen . Mit diesen beiden Pferden vertraten sie erstmals im 2006 die Mangalarga Marchadores an der BEA Pferd in Bern, der grössten nationalen Pferdemesse in der Schweiz. Es folgten weitere Präsentation an verschiedenen kleineren Messen und Ausstellungen. Dank der Unterstützung durch Robert Schmitt sowie einiger Manglaraga Marchadores Freunde aus der Schweiz wurden die Schweizer aufmerksam auf die „Brasilianer“. In der Folge fanden immer wieder Mangalarga Marchadores den Weg in die Schweiz. Zur Zeit geht man davon aus, das in etwa 45 Mangalarga Marchadores in der Schweiz sind, die meisten dieser Pferde kommen vom Gestüt Kreiswald.

    Als Pia und Hans im 2008 einen eigenen Hof im Berner Seeland erwerben konnten und auch Platz für mehrere Pferde vorhanden war, erhöhte sich der Bestand der Mangalarga Marchadores konstant. So entschlossen sie sich 2010 Mangalarga Marchadores zu züchten. Mit den Stuten Olivia vom Kreiswald und Erotica da Pedra Verde und dem Hengst Carlos vom Kreiswald, von Robert Schmitt, starteten sie. Im Frühjahr 2011 war es dann soweit und die ersten Fohlen, Ofelia da Suiça und Caetano da Suiça erblickten in Diessbach bei Büren das Licht der Welt. Die Nachfrage an diesen Fohlen war derart hoch, dass diese bereits vor Jahresende verkauft waren. Aktuell sind beide Stuten wieder tragend, dieses Mal von Elegante da Aqua Boa und Pia und Hans warten gespannt auf die weiteren Zuchterfolge.
    Die erste und bis jetzt einzige Zuchtstation der Schweiz, trägt passend den Namen „da Suiça“.




  • Bildergalerie | Mangalrga Marchadores